Cloud Gaming Anbieter Vergleich – im Überblick

Das Thema Cloud-Gaming ist heutzutage aktueller denn je. Die Zahl der Cloud Gaming-Dienste wächst ständig an. Anbieter wie GeForce Now, Google Stadia oder Shadow Gaming buhlen gemeinsam um die Gunst der Gamer.

Wir haben für diesen Cloud Gaming Anbieter Vergleich die bekanntesten Dienste einmal genauer angeschaut und miteinander verglichen. Bei welchem Dienst ihr für euer Geld die beste Leistung erhalten und viele weitere Informationen rund um das Thema, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist Cloud Gaming?

Beim Cloud Gaming werden Spiele nicht wie üblich auf den eigenen Rechner heruntergeladen und dort berechnet, sondern direkt auf den leistungsstarken Servern der jeweiligen Anbieter, um dann über das Internet auf den eigenen PC gestreamt zu werden.

Eingaben, welche von deinem Rechner aus getätigt werden, werden wiederum an den Cloud Gaming Server übertragen. Dadurch ist es möglich, auch mit älterer Hardware oder zum Teil auch mit einem Smartphone, Tablet, etc. die neusten Titel mit hohen Grafikeinstellungen zu spielen. Natürlich entfällt so auch in den meisten Fällen der Download eines Spiels, da diese meist direkt auf den Servern der Anbieter bereitgestellt werden.

Für ein optimales Nutzungserlebnis muss jedoch eine schnelle Internetleitung vorhanden sein!

Für wen eignet sich Cloud Gaming?

In erster Linie eignet sich Cloud Gaming, besonders für Spieler, welche selbst nicht selbst über einen modernen Gaming PC verfügen, aber dennoch auch neue Games mit hohen Grafikeinstellungen zocken möchten.

Eine weitere Gruppe an Spielern, für welche Cloud Gaming eine interessante Wahl darstellt, sind Gamer, welche ihre Lieblingsspiele auch unterwegs Zocken möchten. Da einige Anbieter Apps für Smartphones und Tablets bereitstellen, ist dies kein Problem. Des Weiteren können sich einige Anbieter auch für Spieler lohnen, die vorhaben mehrere unterschiedliche Games zu zocken, zum einen kann so viel Platz auf der eigenen Festplatte gespart werden, zum anderen je nach Anbieter sogar auch echtes Geld. Es sollte jedoch bedacht werden, dass Cloud Gaming ohne entsprechende Bandbreite nur wenig Sinn macht.

Ambitionierte Profi-Gamer sollten jedoch bisher die Finger von Cloud Gaming lassen, da es bei so gut wie jedem Anbieter bisher noch zu gelegentlichen Rucklern und erhöhter Latenz kommen kann.

Unterschiede bei Cloud Gaming Anbietern

Auch wenn sich die meisten Anbieter von Cloud Gaming Produkten auf den ersten Blick ziemlich ähnlich sind, fallen nach genauerer Betrachtung teils große Unterschiede zwischen den Angeboten auf.

Während einige Dienstleister eher an eine eigene Spielebibliothek erinnern, bieten andere Anbieter wie etwa Shadow* einen richtigen Virtuellen Gaming PC mit Windows als Plattform zur Verfügung.

Des Weiteren sind ebenfalls Unterschiede in Preis und Vertragslaufzeit vorzufinden. Die Preise für einen Monat liegen hierbei üblicherweise zwischen 5€ bis 10€. Bei den meisten Anbietern sind ebenfalls verschiedene Laufzeiten möglich (1 bis 12 Monate), wobei der Preis mit steigender Laufzeit erfahrungsgemäß geringer wird.

Die bekanntesten Cloud-Gaming Anbieter im Vergleich

ÜbersichtShadowGeForce NowGoogle StadiaMedion eRazerVortexPlaystation NowProject xCloudMagenta Gaming
Plattformen
  • Windows
  • macOS
  • iOS
  • Android
  • Linux
  • Windows
  • Nvidia Shield
  • macOS
  • Android
  • Windows
  • macOS
  • Linus
  • Chrome OS
  • Android
  • Windows
  • macOS
  • Android
  • Windows
  • macOS
  • Android
  • Windows
  • Playstation4
  • Android
  • Windows
  • macOS
  • Android
Unterstütze Spiele-+ 600ca. 50ca. 20ca. 181ca. 650ca. 100ca. 100
Max. Auflösung4k / 60 FPSFull HD / 60 FPS4k / 60 FPSFull HD / 50 FPSHD (720p) / 60 FPSHD (720p) / 60 FPS-Full HD / 60 FPS
Empf. Verbindungsgeschwindigkeit13 MBit/s15 MBit/s10 MBit/s8 MBit/s10 MBit/s5 MBit/s10 MBit/s50 MBit/s
BesonderheitenBasiert auf WindowsKostenlos nutzbarEinen kostenlosen ProbemonatFür Familien & Causal GamerBegrenzte monatliche SpielzeitGroße Auswahl an SpielenBisher nur auf Einladung nutzbarKostenlose Beta für Telekom Kunden
Preis15,99 bis 49,99€0 bis 5,49€9,99€-9,99 bis 27,99€9,99 bis 59,99€--
Webseite

Details zu den einzelnen Anbietern

Shadow Gaming

Mit Shadow erhältst du im Gegensatz zu vielen anderen Cloud Gaming Anbietern, einen vollwertigen virtuellen Windows-PC, welcher auf den leistungsstarken Shadow Servern läuft. Ein Vorteil hierbei ist, dass du alle PC Spiele (und Programme), welche du selbst besitzt darauf installieren und nutzen kannst. Dies bedeutet aber auch, dass die nötige Software im Vorfeld erst auf den Shadow PC heruntergeladen werden muss, allerdings sind (dank der extrem schnellen Leitung seitens Shadow) auch große Games in den meisten Fällen innerhalb weniger Minuten auf den Server heruntergeladen und installiert.

Werbung

Die Preise bei Shadow reichen von 12,99€ (“Boost” 12 Monate) bis hin zu max. 39,99€ (”Infinite” 1 Monat). Hierbei kannst du dich zwischen einer monatlich kündbaren Mitgliedschaft oder dem etwas günstigeren Jahres Abo entscheiden.

Verfügbar ist Shadow für Geräte mit Windows, Ubuntu, Android, macOS und iOS. Die Konfiguration des günstigsten Angebotes ist für Streaming in Full HD ausgerichtet und verfügt über eine GXT 1080, einen 4 Kern Prozessor mit 3.4 GHz, 12 GB Ram sowie eine 256 GB SSD. Der Festplattenspeicher kann später zusätzlich für einen kleinen Aufpreis erhöht werden. Die anderen beiden Pakete, eignen sich für das Streaming in 4k Auflösung, sind jedoch vermutlich erst ab 2021 verfügbar.

Für eine gute Qualität des Streams, wird eine gute Internetverbindung mit vorausgesetzt. Laut Shadow ist eine Leitung mit mindestens 15 MBit/s ausreichend.

GeForce Now

Ein weiterer Cloud Gaming Anbieter in diesem Vergleich ist Nvidias GeForce Now. Um mit dem Cloud Gaming zu beginnen, musst du als Erstes auf deren Webseite einen Account anlegen, die Software installieren und deine Spielesammlung (Steam & Epic) verknüpfen. Im Anschluss stehen dir alle unterstützen Titel, welche sich in deinem Besitz befinden zum Zocken zur Verfügung. Oftmals müssen Titel vor dem ersten Start noch installiert werden, in den meisten Fällen sind die Games jedoch nach wenigen Sekunden zum Spielen bereit. GeForce Now unterstützt hierbei nach eigenen Angaben über tausend verschiedene Games.

Grundsätzlich lässt sich GeForce Now auch kostenlos nutzen, hierbei muss jedoch beachtet werden, dass deine Gaming Session maximal eine Stunde am Stück laufen kann. Danach musst du erneut in der Warteschlange platz nehmen und auf einen freien Slot warten. Im kostenpflichtigen Angebot (Founder Mitgliedschaft), erhöht sich die maximale Dauer einer Sitzung auf ganze 6 Stunden, zudem bekommst du nach Ablauf der 6 Stunden eine bevorzugte Positionierung in der Warteschlange. Auch lässt sich nur im premium Paket die RTX Funktion aktivieren. Die Kosten der Founder Mitgliedschaft belaufen sich derzeit auf 5,49€ im Monat (bei 12 Monaten Laufzeit), allerdings handelt es sich hierbei nur um Einführungspreise, im späteren Verlauf wird GeForce die Preise für Neukunden vermutlich erhöhen.

Ausgestattet mit einer GFORCE RTX 2080 Grafikkarte, können auch anspruchsvolle Spiele in hoher Qualität übertragen werden, derzeit ist das Streaming mit max. 1080p und mit 60 FPS verfügbar, im späteren Verlauf soll auch eine 4k Auflösung unterstützt werden. Wie bei allen anderen Cloud Gaming Anbietern, wird auch hier eine entsprechend schnelle Internetleitung benötigt. Für Streaming in HD (720p) werden mindestens 15 MBit/s und für Full HD (1080p) 25 MBit/s vorausgesetzt.

GeForce Now ist derzeit für Windows, macOS und Android verfügbar.

Google Stadia

Der Cloud Gaming Dienst Google Stadia steht den Nutzern sowohl kostenlos, wie auch als Bezahlversion (Stadia Pro) zur Verfügung. Während im kostenlosen Plan alle Spiele separat erworben werden müssen und mit maximal 1080p übertragen werden, unterstützt die kostenpflichtige Version 4k Streaming, zusätzlich steht eine wechselnde Auswahl an Spielen kostenlos zum Zocken bereit. Allerdings müssen auch Pro-Accounts für alle weiteren Spiele den vollen Kaufpreis bezahlen. Derzeit bekommen Abonnenten einen Rabatt in Höhe von 10€ auf ihren ersten Einkauf. Solltest du dir noch nicht sicher sein, ob Google Stadia etwas für dich ist, kannst du den Stadia Pro mit einem kostenlosen Probemonat ausgiebig testen, denke jedoch daran, das Abo rechtzeitig zu kündigen, da ansonsten nach Ablauf des ersten Monats, die monatliche Gebühr von 9,99€ von deiner Kreditkarte abgezogen wird. Von Zeit zu Zeit gibt es für Premium-Nutzer weitere Vergünstigungen und Aktionen, welche sich in vielen Fällen lohnen können. Leider können Spiele, welche über Google Stadia erworben wurden, auch nur über den Dienst gespielt werden, eine Übertragung auf etwa den eigenen Steam Account ist nicht möglich.

Google Stadia läuft auf so gut wie jedem Rechner (Windows und macOS), auf dem eine aktuelle Google Chrome Version installiert ist, sowie auf Smartphones und Tablets. Möchtest du Google Stadia auf einem TV-Bildschirm laufen lassen, benötigst du zusätzlich Google Chromecast Ultra sowie den Stadia Controller. Beides bekommst du zusammen in der Stadia Premiere Edition für 99,99€.

Medion eRazer

In Zusammenarbeit mit Intel und Gamesstream, stellt Medion mit eRazer einen eigenen Cloud Gaming Dienst bereit, welcher sich besonders an Familien- und Gelegenheitszocker richtet. Mit etwa 50 Spielen ist die Auswahl noch recht überschaubar, laut Medion soll der Service jedoch laufend mit weiteren Spielen gefüllt werden.

Zurzeit ist es leider noch nicht möglich, sich für den Service anzumelden, zu Release soll ein Monat jedoch 9,99€ kosten, einen kostenlosen Probemonat soll es ebenfalls geben. Das Abo hat keine Mindestlaufzeit und kann deshalb jederzeit gekündigt werden.

Medion eRazer soll zukünftig sowohl auf dem PC, macOS, iOS sowie Android laufen. Zudem wird eine ganze Palette an verschiedenen Controllern unterstützt.

Die Mindestanforderungen für die Internetverbindung, liegen beim Streaming in 720p bei etwa 8Mbit/s und für FullHD (1080p) bei mindestens 16 Mbit/s (jeweils mit 50 FPS).

Vortex

Auch mit dem Cloud Gaming Service Vortex lassen sich viele aktuelle Spiele auf Geräten mit Windows, Android und macOS zocken. Zum Streamen der Spiele wird allerdings eine Leitung mit mindestens 10 Mbit/s benötigt, wobei je nach Einstellung auch eine höhere Geschwindigkeit erforderlich sein kann. Je nach Bandbreite kann die Qualität des Streams variieren, der Algorithmus berechnet hierbei in Echtzeit die optimale Bildqualität des Streams. Leider ist bei Vortex das Streaming in Full HD (1080p) derzeit noch nicht möglich. Die Vortex Server sind mit Intel Xeon Prozessoren sowie Nvidia GPUs und bis zu 512 GB RAM ausgestattet, somit können auch hardwarehungrige Games problemlos berechnet und mit einer entsprechenden Leitung mit 60 FPS gestreamt werden.

Auch in Sachen Patches, Software und Treiber musst du dir mit Vortex keine Gedanken mehr machen, der Anbieter sorgt automatisch dafür, dass du in diesen Sachen immer auf dem neusten Stand bist. Mehrere Server, welche in ganz Europa verteilt sind, helfen dir zusätzlich dabei, eine möglichst geringe Latenz zu bewahren.

Preislich liegen die kosten für die Nutzung des Dienstes je nach Abo-Plan bei 9,99€ bis zu 27,99€ im Monat. Die Mitgliedschaften unterscheiden sich vor allem bei der Streaming Qualität (HD & FullHD), den verfügbaren Spielen und der Anzahl an verfügbaren Spielstunden.

Während die Basic Mitgliedschaft für 9,99€ im Monat nur eine begrenze Anzahl an Spielen (82 Titel) unterstützt und rund 50 Stunden Spielzeit mit Übertragung in HD beinhaltet, ist mit dem teuersten Ultra Paket Streaming (zukünftig) in FullHD, 140 Spielstunden und 181 unterstütze Games enthalten. Eine kostenlose Testphase steht bei Vortex jedoch nicht zur Verfügung.

Viele Spiele setzen für deren Nutzung jedoch eine im Vorfeld erworbene Lizenz voraus, dazu kannst du deinen Steam, Epic, oder Origin Account einfach mit Vortex verbinden.

Playstation Now

Mit Sonys Playstation Now erhältst du Zugriff auf deren über 600 Titel fassende Spielebibliothek. Hierbei können die Spiele (in 720p) auf die Playstation 4 oder den eigenen Windows PC gestreamt werden. Dazu können alle Titel auch auf die Playstation 4 heruntergeladen und offline gezockt werden. Für letzteres muss jedoch mindestens alle sieben Tage eine Verbindung mit dem Internet hergestellt werden, damit sichergestellt wird, dass du über ein aktives Abo verfügst. Die Mitgliedschaft kann für einen-, drei- und zwölf Monate erworben werden. Die Preise für ein Abo liegen je nach Laufzeit bei ca. 10€ (einen Monat) und 5€ (zwölf Monate). Etwas günstiger sind die Preise im Übrigen bei unserem Partner MMOGA*.

Zur Nutzung des Streaming Services wird eine Internetleitung von mindestens 5 MBit/s empfohlen, darunter sollte auf diese Funktion verzichtet und dem Download der Vorzug gegeben werden. Hierbei besteht keine Begrenzung wie viele Spiele auf der Festplatte liegen dürfen. Es muss nur wie oben erwähnt alle sieben Tage eine Verbindung zum Internet hergestellt werden.

Zum Zocken der Games benötigst du ein Gamepad, Maus und Tastatur werden nicht unterstützt. Es wird zwar seitens Sony empfohlen einen offiziellen Playstation Dualshock 4 Wireless Controller zu verwenden, jedoch werden auch eine ganze Reihe weiterer Gamepads erkannt, unter anderem auch der Controller der Xbox.

PlayStation Now 1 bis 12 Monate günstig bei MMOGA kaufen*

Project xCloud

Natürlich darf in dieser Auflistung auch der Cloud Gaming Service Project xCloud aus dem Hause Microsoft nicht fehlen. Im Unterschied zu Sonys Playstation Now, befindet sich Project xCloud jedoch noch in der Preview-Phase und steht somit möglichen Interessenten nur auf Einladung zum Test zur Verfügung. Solltest du auch Interesse an einem xCloud Test-Slot haben, kannst du dich auf dieser Seite (link) für einen Platz bewerben. Da die Anzahl an Slots während der Preview-Phase allerdings begrenzt ist, kann es mehrere Monate oder auch länger dauern, bis dein Account hierfür freigeschalten wird.

Derzeit steht der Cloud Gaming Dienst nur für Android Geräte (ab Android 6.0) zur Verfügung. Für Smartphones stellt Microsoft einen Clip zum Kauf bereit*, mit welchem das Handy über dem Controller angebracht werden kann. Derzeit umfasst der Project xCloud Spielekatalog etwa 50 Spiele, darunter auch Titel wie A Plague Tale: Innocence, ARK: Survival Evolved, DayZ und viele weitere Games.

Wie bei allen anderen Streaming Anbietern benötigst du zum Streamen der Games eine ausreichende Internetleitung, mindestens 10 MBit/s sowie 5-GHz-WLAN oder eine mobile Datenverbindung werden empfohlen.

Zusätzlich wird auch ein Gamepad benötigt, Microsoft empfiehlt hierfür einen Xbox Wireless Controller mit Bluetooth, laut Reddit können teilweise jedoch auch andere Controller verwendet werden.

Da Project xCloud derzeit noch nicht öffentlich zugänglich ist und sich noch in der Testphase befindet, sind die Preise bisher noch unbekannt.

Halterung hier kaufen: *

Telekom – Magenta Gaming

Der sich derzeit ebenfalls noch in der Beta-Phase befindliche Game Streaming Dienst Magenta Gaming, steht bisher allen Telekom Kunden kostenlos zum Testen zur Verfügung. Mit ca. 100 Games unter denen momentan ausgewählt werden kann, ist für Abwechslung gesorgt. Alle verfügbaren Spiele findest du auf dieser Seite, laut Telekom soll der Dienst regelmäßig mit neuen Spielen versorgt werden.

Magenta Gaming ist für Windows, MacOS und Android verfügbar. Zusätzlich wird eine Internetleitung mit mindesten 50 MBit/s empfohlen.